Die beste Erstausstattung für dein Baby

Nina Adler
Nina Adler
Liebe Freundin,
mein Name ist Nina Adler (36) und ich bin Mutter von Janosch (2) und Lisa (6). Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen zu den Themen Schwangerschaft, Geburt und Rückbildung mit dir.
Schon immer hatte ich den Wunsch nach Kindern, aber der Gedanke and die köperliche Belastung und den Organisationsstress einer Schwangerschaft haben mir Bauchschmerzen bereitet. Meine Tipps, wie ich trotz Bedenken dennoch alles gemeistert habe, kannst du dir auf diesem Blog durchlesen.

Viel Spaß. Nina
Liebe Freundin,

danke, dass du dir die Zeit nimmst, meine Beiträge zu lesen. Da du im dritten Trimester, die meiste Zeit zuhause sein wirst, kannst du jetzt anfangen, dich intensiv um die Erstausstattung zu kümmern. Shoppen macht unheimlich Spaß, aber auch hier solltest du auf einiges achten. Besorge dir am Anfang nur das Nötigste. In den ersten Wochen wirst du merken, was ihr braucht und könnt ggf. Dinge nachkaufen. Um dir die ganze Sache leichter zu machen, habe ich eine kleine Übersicht erstellt.

Die Babykleidung

Erstausstattung

Dein Baby wird schnell wachsen, somit brauchst du für den Anfang nicht viel. Wähle am besten zwischen Kleidergröße 56 und 62.

Die Babykleidung ist stark davon abhängig, zu welcher Jahreszeit dein Baby zur Welt kommt. Neugeborene können ihre Temperatur noch nicht selbst regulieren. Aus diesem Grund solltest du angemessene Kleidung besorgen. Als Material eignet sich Baumwolle, denn diese ist atmungsaktiv und hautfreundlich und lässt dein Baby weniger schwitzen. Auf Schuhe, Kleider und Jeans kannst du am Anfang verzichten.

 

Sommer ☀

Winter ❄

  • 3-4 Strampler
  • 4-5 Bodys oder Erstlingshemdchen
  • 4-5 Oberteile mit kurzen Ärmeln
  • 2 DünneStrickjacken oder Pullis
  • 3-4 Paar Socken
  • 3-4 Schlafanzüge
  • 3-4 Strumpfhosen
  • 1-2 Dünne Jacken
  • 1-2 Dünne Baumwollmützen
  • 1 Sommerhut
  • 3-4 Strampler
  • 4-5 Bodys oder Erstlingshemdchen
  • 4-5 Oberteile mit langen Ärmeln
  • 2 Dicke Strickjacken oder Pullis
  • 3-4 Paar Socken
  • 3-4 Schlafanzüge
  • 3-4 Strumpfhosen
  • 1-2 Dicke Jacken oder Winteranzug
  • 1-2 Dicke Mützen und dünne Mützen
  • 1 Paar Handschuhe

Wichtig: Wasche die Kleidung im Voraus, um Rückstände zu entfernen.

Zum Wickeln

Der Wickelplatz ist besonders wichtig, denn vor allem am Anfang wirst du ständig Windeln wechseln müssen. Eine rückenschonende Höhe ist von Vorteil. Du brauchst außerdem genug Platz und Stauraum für das Zubehör und den Windeleimer. Der Wickelplatz sollte vor Durchzug geschützt sein, damit dein Baby beim Wechseln nicht friert. Auch eine gepolsterte Wickelauflage ist wichtig, damit sich dein Baby entspannen kann. Um die Auflage vor Verschmutzungen zu schützen, kannst du ein weiches Handtuch darüberlegen.

Bei den Windeln habt ihr die Wahl zwischen Einmalwindeln und Stoffwindeln. Einmalwindeln können nur einmal benutzt werden und müssen danach weggeworfen werden. Dadurch sind sie kostenintensiver und verursachen mehr Müll. Stoffwindeln sind demnach umweltfreundlicher, aber schwerer zu handhaben. Die Entscheidung liegt bei euch. Je nach eurem Lebensstil wählt ihr das aus, was angenehmer ist. Nach der Geburt solltet ihr Windelgröße 0 (<2 kg) oder 1 (2-5 kg) nutzen. Als Zubehör brauchst du neutrale Feuchttücher, Babypuder und Wundsalbe.

  • Wickelkommode/-tisch
  • Windeleimer mit Deckel
  • Gepolsterte Wickelauflage
  • Handtücher
  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Babypuder
  • Ggf. Windelbalsam (bei Ausschlag)

Die richtige Pflege

Solange der Bauchnabel nicht abgeheilt ist, wäschst du dein Baby mit einem feuchten Lappen. Verwende zum Abtrocknen ein Kapuzenhandtuch, da Babys, die meiste Wärme über den Kopf verlieren.

  • Waschschüssel
  • Waschlappen
  • Kapuzenhandtücher

Neugeborenes baden

Nach Heilung des Bauchnabels könnt ihr das erste Bad beginnen. Ein- bis zweimal in der Woche reicht völlig aus. Zum Baden benötigst du eine Babybadewanne. Die Wassertemperatur sollte zwischen 37 und 38 °C liegen, nutze hierfür ein Badethermometer. Neugeborene reagieren sehr empfindlich auf ihre Umwelt, verzichte somit in den ersten Monaten auf Badezusätze.

  • Babybadewanne
  • Badethermometer
  • Babynagelschere
  • Weiche Bürste
  • Babyöl
  • Fieberthermometer

Wichtig: Ich würde euch raten, nach und nach eine kleine Hausapotheke zusammenzustellen. Befragt dazu am besten euren Kinderarzt oder eure Hebamme.

Zum Stillen

Durch das Stillen erhält dein Baby alle wichtigen Nährstoffe und baut so ein starkes Immunsystem auf. Außerdem fördert es die Bindung zwischen Mutter und Kind.

Wichtig: Denke daran, Still-BHs in einer Größe größer zu kaufen, da die Brust während des Stillens weiter anschwillt.

Stillen ist aber gar nicht so einfach. Falls du Probleme haben solltest, wende dich an eine Hebamme. Ansonsten mache dir keine Sorgen. Die Ernährung mit dem Fläschchen ist heutzutage genauso nährstoffreich wie deine Muttermilch. Bei der Auswahl der Säuglingsnahrung (Pre-Nahrung) fragst du am besten euren Kinderarzt oder eine Hebamme.

  • 6 Fläschchen und Sauger (Größe 1)
  • Flaschenbürste
  • Ggf. Sterilisator
  • Säuglingsnahrung

Wichtig: Vor der ersten Benutzung solltest du alles auskochen bzw. sterilisieren.

Für unterwegs

Am Anfang werdet ihr viel Zeit zuhause verbringen. Gemeinsame Spaziergänge an der frischen Luft sind dennoch eine gute Idee. Dafür eignen sind Kinderwagen oder Babytrage. Und auch für die Fahrt vom Krankenhaus nach Hause braucht ihr ein paar Sachen.

  • Babyschale fürs Auto
  • Sonnenschutz für Autoscheibe
  • Kinderwagen
  • Fußsack (je nach Jahreszeit)
  • Decke
  • Regen- und Sonnenschutz
  • Babytragetuch oder Babytrage
  • Ggf. Stilltuch
  • Wickeltasche

Bei einem Ausflug ist die Wickeltasche das A und O. Dazu eignet sich jede bequem tragbare Tasche. Versuche allerdings nicht allzu viel mitzunehmen und verstaue das Wichtigste im Kinderwagen.

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Wickelunterlage
  • Spucktuch
  • Müllbeutel
  • Ggf. Wechselwäsche

Das Kinderzimmer

Das Aufregendste ist die Einrichtung des Kinderzimmers. Wandfarbe aussuchen, niedliche Möbel besorgen und vieles mehr, geben einem die Möglichkeit seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Am Anfang solltest du dir ein Beistellbett besorgen, welches neben eurem Bett stehen kann.

  • Dunkle Vorhänge
  • Sitzgelegenheit zum Stillen
  • Beistelltisch
  • Kleiderschrank
  • Wickelplatz
  • Babybett
  • Matratze und wasserfeste Matratzenauflagen
  • Spannbettlaken
  • 2 Schlafsäcke (entsprechend Jahreszeit)
  • Decken
  • Ggf. Babywiege

Wichtig: Achte bei der Bettauswahl auf schadstofffreie Materialien.

Das erste Spielzeug

Baby SpielzeugSpielzeug braucht dein Baby nicht zwingend, denn am Anfang ist alles interessant. Zudem ist Kuscheln mit Mama und Papa tausend Mal besser und fördert die Entwicklung. Zur Beschäftigung im Auto oder Kinderbett ist ein geprüftes Spielzeug dennoch keine schlechte Idee.

  • Mobile
  • Schnuffeltuch
  • Greifling oder Beißring

Sicherheit im ganzen Haus

Am Anfang wird dein Baby sich nur wenig bewegen, aber spätestens, bevor der kleine Spatz zu krabbeln anfängt, solltet ihr euren Haushalt sicher gemacht haben.

Nach der Geburt gilt es auf jeden Fall, Sturzgefahren zu eliminieren. Du solltest dein Baby nie ohne Aufsicht auf dem Wickeltisch oder Bett liegen lassen.

  • Babyphone
  • Kantenschutz
  • Steckdosenschutz
  • Ggf. Treppenschutzgitter

Wichtig: Achte darauf, dass Kommoden und andere Möbel an der Wand befestigt bzw. stabil und nicht umkippbar sind. Sollte dein Kind anfangen zu klettern, kann es passieren, dass es zu schlimmen Unfällen kommt.

Schlusswort

Tipp: Die Erstausstattung kann teuer werden. Ich rate dir manche Sachen, wie Babykleidung und Kinderwagen gebraucht im Internet, von Verwandten oder auf Baby-Basaren zu ersteigern. Das ist zum einen nachhaltiger, zum anderen schont es euren Geldbeutel. Zahlt von dem Geld lieber etwas auf das Sparbuch eures Kindes ein.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Artikel weiterhelfen. Diese Beiträge sind auch interessant:

Hat Hebamme Nadine Beermann Erfahrung?

Nadine Beermanns Rückbildungskurs online

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 votes, average: 4,60 out of 5)

Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.